Halloween-Snack: Tapenade-Brot und Möhrengesicht

So einfach, lecker und gesund: französischer Halloween-Snack mit rustikalem Brot und Tapenade. 

Halloween-Bread with tapenade

Leckere Olivenpaste mit Möhrenfratze 🎃


Zubereitung Halloween-Brot:

Auf die schwarze Olivenpaste einfach ein paar Fratzen aus geschälten Karotten legen. Bon appetit!

Ich wünsche euch Happy Halloween!

RIP Madeleines und Friedhofstorte: Halloween auf Französisch 


Die Madeleineform fiel mir ins Auge und da wusste ich, dass Grabsteine wie Madeleines aussehen! Sofort musste ich welche backen. Und zwar etwas herber mit Kastanienmehl. Schließlich ist der Tod 💀 kein süßes Vergnügen… 

Zutaten für ca. 30 Madeleines :

  • 130 g Zucker
  • 3 Eier
  • 130 g Mehl (glutenfrei)
  • 20 g Kastanienmehl
  • 5 g Weinstein-Backpulver 
  • 3 EL Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Butter
  • Zuckerschrift mit Glitzer

Zubereitung der Halloween-Madeleines 

Zuerst die Eier und den Zucker mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Nun beide Mehlsorten mit Backpulver und Kakao mischen. Zusammen mit dem Salz unter die Eimasse rühren. Die Butter eine Minute in der Mikrowelle schmelzen und zum Teig geben. Alles zu einer glatten Masse verrühren. Mit einem Esslöffel den Teig in die gefettete Madeleinesform geben. Die Küchlein 10 Minuten bei 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene backen.

Friedhofstorte mit RIP-Madeleines

Wer mag kann die Grabsteine dann mit Zuckerschrift verzieren. 

Zubereitung der Friedhofstorte

Übrigens kann man auch nur 12 Madeleines backen und den restlichen Teig in einer Springform mit 18 cm Durchmesser ca. 16 Minuten backen. Am besten die Stäbchenprobe machen.

Den ausgekühlten Kuchen horizontal halbieren und mit (selbstgemachter) Maronencreme bestreichen, wieder zusammensetzen. Danach mit hochwertiger Zartbitter-Kuvertüre bepinseln und auskühlen lassen.

Die Grabsteine auf Zahnstocher stecken und im Kuchen festmachen. Voilà: die Halloween-Party kann kommen! 👻

Kürbis-Mousse zu Halloween

Weiter geht es mit der französischen Halloween-Party! Nach den verwunschenen Kürbis-Feigen, habe ich heute echten Kürbis zubereitet. Einen Hokkaido! Erst als Püree und das mit Sahne und Zimt verfeinert – lest selbst, wie das leckere Halloween-Dessert gelingt:

Halloween-Desser: Kürbis-Mousse

Das perfekte Halloween-Desser: Kürbis-Mousse!

Zutaten für 3 bis 4 kleine Schälchen Halloween-Dessert:

  • 300 g Kürbispüree (700 g Kürbis, 50 ml Apfelsaft, 1 Zitrone)
  • 50 g Saure Sahne
  • 20 g Zucker
  • 2 Msp. Zimt
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1/2 Packung Sahnesteif
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • ggf. Walnüsse
pumpkin-mousse halloween-dessert

Kürbis pur: als Mousse und in Filz.

Zubereitung Kürbis-Mousse:

Zuerst habe ich Kürbispüree aus 700 g Kürbis, 50 ml Apfelsaft und dem Saft einer Zitrone hergestellt. Dazu den Kürbis erst vierteln (ja, hier ist Manpower von Vorteil!), das Fruchtfleisch mit den Kernen herauslöffeln und dann schälen. Den geschälten Kürbis in kleine Stücke schneiden und mit dem Apfelsaft circa 10 Minuten dünsten. Nun den Zitronensaft zum weichen Kürbis geben und mit einem Pürierstab zu einer feinen Masse zerkleinern.

Anschließend 300 Gramm vom abgekühlten Kürbispüree mit der Sauren Sahne, Zucker und Zimt verrühren. Die Schlagsahne mit Vanille und Sahnesteif aufschlagen. Nun die Sahne unter das Kürbispüree rühren und in 3 bis 4 kleine Dessertschälchen füllen. Die Mousse mindestens 2 Stunden oder über Nacht kalt stellen.

Kürbis-Mousse mit Walnuss-Gehirn

Sieht die Walnuss nicht aus wie ein Gehirn? Booo!

Man kann das Dessert ein bis zwei Tage im Kühlschrank lagern – also gut für die Halloween-Party vorbereiten.

Noch mehr Kürbis findet ihr in dieser Kürbis-Pie mit Kürbispüree.

Merken

Merken

Merken

Merken

Feigen-Kürbisse zu Halloween

Dieses Jahr wird es bei  mir französisch zu Halloween – also etwas feiner und fruchtiger als mit den typisch amerikanisch-angehauchten Rezepten😉. Los geht es mit in Frankreich sehr beliebten Feigen, die kurzerhand zu Kürbissen verzaubert werden.

Halloween: Feigen-Kürbis und Mandarinen-Kürbis

Vitaminreiche Halloween-Party: Feigen-Kürbisse und Mandarinen-Kürbisse für kleine und große Geister.

Meine süßen Halloween-Kürbisse kann man schnell vor der Halloween-Party noch in der Küche fabrizieren. Länger als einen Tag im Kühlschrank halten sie aufgrund der frischen Feigen eh nicht😉.

Zutaten für 4 Feigen-Kürbisse zu Halloween:

  • 250 g Candymelts in Orange (z. B. von laegel.net)
  • 4 frische Feigen
Halloween: candymelts orange for figs

Zu Halloween werden frische Feigen in Candymelts getaucht – natürlich in Orange!

Zubereitung der Schoko-Feigen für Halloween:

Zuerst die Feigen vorsichtig abwaschen und abtrocknen. Dann die Candymelts nach Packungsanleitung in einer hohen, kleinen Schüssel in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen. Ich nehme gern welche von Lägel oder Birkmann, die von Wilton sind meistens zu zäh. Die Candymelts gut verrühren, bis eine homogene Masse entsteht.

Nun die Feigen schnell am Zipfel packen und in einer Richtung in der geschmolzenen Schokolade drehen bis sie ganz in die orange-farbene Schoki getunkt sind. Kurz abschütteln und dann auf einem Blech mit Backpapier platzieren. Mit der Seitenkante einer großen Gabel habe ich noch Rillen für die kürbisartigen Vertiefungen in den Schokoladenmantel eingeritzt.

Rillen entstehen mit einer Gabelseite auf den Feigenkürbissen.

Rillen entstehen mit einer Gabelseite auf den Feigenkürbissen.

Tipp: Zügiges Arbeiten ist empfehlenswert, denn die Melts werden schnell wieder hart. Dann muss man sie wieder schmelzen😉.

halloween-pumpkins

Ich seh Orange: Kürbisse zum Essen und als Deko zu Halloween.

 

 

Süßkartoffel-Chips: Rezept

Gestern habe ich einen super einfachen und schnellen Süßkartoffel-Auflauf gemacht, die Step-by-Step-Anleitung findest du bei Instagram. Dabei sind noch ein paar Scheiben Süßkartoffeln übrig geblieben. Die durften auf einem extra Blech gleich mit in den Ofen.

Süßkartoffel-Chips mt Kräutersalz

Frisch aus dem Backofen: Süßkartoffelchips!

Einfach die geschälten und in Scheiben geschnittenen Süßkartoffeln circa 30 Minuten im Ofen bei Umluft 130 Grad Celsius backen. Nach 20 Minuten wenden.

Nach dem Herausnehmen mit Kräutersalz bestreuen und genießen! Zum Beispiel zum Tatort am Sonntagabend😉.

Du willst Süßkartoffeln lieber als Dessert essen? Hier gibt’s mein Süßkartoffel-Birnen-Kompott!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schwedische Köttbullar-Burger mit Kartoffelbrei-Patties

Als Antonella von Antonellas Backblog zum Event „Skandinavienwochen“ aufrief, wusste ich sofort, dass es bei mir schwedisch wird🙂. Nächstes Jahr will ich endlich wieder nach Schweden in den Urlaub. Bis dahin helfe ich mir mit selbst gemachtem Köttbullar-Burger mit Preiselbeersauce und stimme mich auch gleich auf die kalten Herbsttage ein. Auf eine tolle Schwedenwoche bei Antonella!

Schwedischer Köttbullar-Burger

Köttbullar mal in Burgerform – mit Kartoffelbrei-Patty!

Mein Köttbullar-Burger-Rezept

Zutaten für 4 schwedische Burger:

  • Kartoffelbrei nach Belieben aus 8 selbst gekochten Kartoffeln oder 2 Beutel Fertigkartoffelbrei
  • 1 Ei (verquirlt)
  • 1 TL Pfeffer
  • 200 g Hackfleisch vom Rind, Elch oder bei Unverträglichkeiten auch vom Schwein
  • 70 ml Milch
  • 2 1/2 gehäufte EL Paniermehl (bei Bedarf glutenfreies verwenden)
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Gewürzsalz
  • 1/2 Ei (verquirlt)
  • Öl zum Braten
  • Preiselbeersauce aus dem Glas

Zubereitung Köttbullar-Burger:

Zuerst den Kartoffelbrei vorbereiten. Aus 8 gekochten und geschälten Pellkartoffeln mit Milch und Butter einen Kartoffelbrei zubereiten. Oder 2 Packungen Fertigpüree nach Anleitung aufkochen und abkühlen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Kartoffelbrei in einer Schüssel mit Ei und Pfeffer verrühren. Mit angefeuchteten Händen runde Patties formen und auf beiden Seiten 4 Minuten anbraten.

Köttbullar-Burger mit Preiselbeer-Sauce

Die Preiselbeersauce gehört natürlich zum stilechten Köttbullar-Burger dazu!

Währenddessen für die Burgerpatties die Milch mit dem Paniermehl und den Gewürzen verrühren und 10 Minuten ziehen lassen. Die Milchmasse, das Ei und das Hackfleisch in einer Schüssel vermengen und die Masse mit befeuchteten Händen zu flachen Burgerpattys formen.

Öl in einer anderen Pfanne erhitzen und die Köttbullar darin scharf anbraten, bis sie braun werden, dann bei mittlerer Stufe gut durchbraten.

Für jeden Burger erst einen Kartoffelbrei-Patty mit Preiselbeersauce bestreichen, dann den Köttbullar-Patty auflegen, ggf. nochmal Preiselbeersauce darauf streichen und den zweiten Kartoffelbrei-Patty obendrauf legen. Alles mit einem (Holz-)Spieß zusammen halten.

Smaklig måltid!

Guckt doch mal, welche schwedischen Köstlichkeiten die anderen Blogger gepostet haben:

Skandinavien-Wochen bei Antonellas Backblog

Skandinavien-Wochen bei Antonellas Backblog!

P.S.: Das beste am Burger ist, dass man ihn auch komplett glutenfrei zubereiten kann. So dürfen alle mitschlemmen🙂.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Süße Senf-Suppe mit Leberkäse-Laugen-Spieß

Liebt ihr süßen Senf und Leberkäs auch so wie ich? Probiert meine neue Senfsuppe mit Lauch und Leberkäse am Spieß aus! Perfekt für die kleine Wiesn dahoam 🙂. Die feiert auch Anisa mit ihrem Event #leichteoktoberfestküche.

Süße Senfsuppe mit Lauch

Leberkäs-Laugen-Spieß zur süßen Senfsuppe mit Lauch. Perfekt zur Wiesn-Zeit!

Zutaten für 4 Portionen süße Senfsuppe:

  • 750 g Lauch
  • Öl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne
  • 200 g Schmelzkäse (mit Kümmel)
  • 1 EL süßer Senf
  • 2 Scheiben Leberkäse
  • 2 Laugenstangen

Zubereitung Senfsuppe mit Leberkäse:

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Lauchstangen von alten Blättern befreien und waschen, den frischen Rest in Ringe schneiden. 2 Esslöffel Öl in einem großen Topf erhitzen. Lauch hinzugeben und 4 Minuten andünsten, dabei stetig umrühren.

Mit der Gemüsebrühe und Sahne ablöschen und zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Dann den Schmelzkäse und süßen Senf in die Suppe rühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen den Leberkäse und die Laugenstange in kleine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Leberkäsewürfel darin rundherum anbraten. Herausnehmen und danach die Laugenwürfel kurz anrösten. Die Würfelstücke abwechselnd auf Holzspieße schieben und auf den Teller Suppe legen. Wer mag kann auch ein paar Stücke gebratenen Leberkäs direkt in die Suppe untermischen.

Und als Dessert gibt es leckere Weißbier-Muffins :-)!

A guadn!

oktoberfest-anisa

Schau doch mal bei Anisas Oktoberfest, welche köstlichen Wiesn-Rezepte noch auf dich warten und vote für mich!

P.S.: Ich mag die Laugenwürfel ungeröstet sogar noch lieber😉.

P.P.S.: Das Lebkuchenherz wird nicht mehr lange sicher sein – es duftet soo gut!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Flamingo-Limo-Muffins

Wochenlang plante ich eine Flamingo-Party und suchte die passende Deko dazu – sowohl in der Stadt als auch online. Bei den Muffins entschied ich mich für schlichte pinke Papierförmchen und backte los. Heute sehe ich im Supermarkt im Backregal glatt eine einzige Packung Flamingo-Muffinförmchen von der preiswerten Hausmarke stehen… Ahh! Da musste ich gleich wieder Muffins backen und habe endlich einmal Limo-Muffins ausprobiert! Das super einfache Rezept habe ich von birdslikecake.de abgewandelt.

Limo-Muffins mit Flamingos

Limo-Muffins mit Flamingos: Life is sweet & pink!

Zutaten für 14 glutenfreie Melonen-Limo-Muffins:

Teig:

  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 4 Eier (Kl. M)
  • 1 knappe Tasse geschmacksneutrales Öl
  • 3 gehäufte Tassen glutenfreie Mehlmischung
  • 1 Packung Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tasse stilles Wasser mit Fruchtgeschmack (z. B. Melone)

Topping:

  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Haribo-Flamingos oder andere Fruchtgummis

Zubereitung Flamingo-Muffins:

Zuerst Zucker, Vanille und Eier mit den Knethacken des Handrührgeräts vermengen. Das Öl zugeben und alles zu einem glatten Teig rühren. Das Mehl mit dem Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen und abwechselnd mit der Limonade zum Teig geben. Alles glatt rühren und den Teig in die Muffinförmchen füllen.

Die Muffins bei 180 Grad Celsius im Backofen auf mittlerer Schiene 20 bis 22 Minuten lang backen. Anschließend gut auskühlen lassen – am besten über Nacht, denn am nächsten Tag schmecken die Muffins besser (wirklich!).

Den Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft zu einer dickflüssigen Masse auflösen. Mit einem Backpinsel auf den Muffins verteilen und sofort die Fruchtgummis darauf festdrücken.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weißbier-Muffins mit Brezn zum Oktoberfest

Da habe ich diese Woche zufällig weiß-blaue Muffin-Förmchen beim Edeka gesehen und schon waren auch die Zutaten für Hefeweizen-Muffins im Einkaufskorb. Wenn ich schon nicht im Getümmel dabei sein kann, dann doch wenigstens zu Hause live vorm Fernseher beim Anstich und mit passenden Muffins :-)!!!

wiesn-biermuffins

O‘ zapft is – Kaffeeklatsch mit Biermuffins!

Zutaten für 14 Weißbier-Muffins mit Mini-Brezel:

Teig:

  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 4 Eier (Kl. M)
  • 1 knappe Tasse geschmacksneutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
  • 3 gehäufte Tassen (glutenfreies) Mehl
  • 1 Packung Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tasse Weißbier (glutenfrei, falls gewünscht)

Topping:

  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • 1 Packung Mini-Bretzel (glutenfrei z. B. von 3 Pauly)
weissbier-muffins

Hefeweizen-Muffins frisch aus dem Ofen!

Zubereitung Hefeweizen-Muffins:

Zuerst den Zucker, die Vanille und die Eier mit den Knethacken des Handrührgeräts vermengen. Das Öl zugeben und alles zu einem glatten Teig rühren. Das Mehl mit dem Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen und abwechselnd mit dem Weißbier zum Teig geben. Alles glatt rühren und den Teig in die Muffinförmchen füllen.

Die Muffins bei 180 Grad Celsius im Backofen auf mittlerer Schiene 20 bis 22 Minuten lang backen. Anschließend gut auskühlen lassen.

Den Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft zu einer dickflüssigen Masse auflösen. Mit einem Backpinsel auf den Muffins verteilen und sofort die Mini-Bretzeln hineindrücken.

Darauf ein Hefeweizen: Muffins mit Brezn.

Darauf ein Hefeweizen: Muffins mit Brezn.

O‘ zapft is!

Und wer von euch wird dieses Jahr im Dirndl mitfeiern?

 

Brownie-Muffins mit Überraschung in Rosa und Blau – für die Babyparty

Ihr plant gerade eine Babyshower für die beste Freundin? Oder wollt eurer Familie bei einer Gender-Reveal-Party das Geschlecht eures Babys verraten? Ich habe mir sagen lassen, letzteres ist der kommende Trend aus den USA. Im 5. Schwangerschaftsmonat wird deutlich, ob es ein Junge oder Mädchen wird und die ganze Familie darf dann zum Raten kommen – am Ende wird das Ergebnis verraten, zum Beispiel mit diesen Muffins. Währenddessen etabliert sich hierzulande gerade mal die Babyshower. Wie auch immer, meine neue Cupcake-Kreation ist für jede Babyparty der Hit!

Cupcakes für die Babyshower

Rosa oder Blau? Mädchen oder Junge? Der 1. Bissen zeigt es!

Und man kann sie auch prima zur Taufe oder zum 1. Geburtstag anbieten, da die Brownie-Muffins denkbar einfach und schnell gemacht sind! Im Inneren der Muffins wartet eine kleine Überraschung auf die Mutigen unter euch: ein süß-saurer Bonbon in Rosa oder Hellblau.

Zutaten und Zubereitung Babyparty-Muffins:

für 12 Muffins

  • 300 g geschmolzene Butter
  • 1 Tasse Kakao
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 4 Eier
  • 12 „Balls“ oder ähnliche süß-saure Bonbons in Rosa und Blau, je nach Babygeschlecht oder Belieben

außerdem:

  • Sprühsahne in Rosa oder Blau (gibt’s mitunter im Rewe) oder selbstaufgeschlagene Sahne mit Lebensmittelfarbe

Die geschmolzene Butter in eine Schüssel gießen und alle restlichen Zutaten nacheinander dazugeben, während man mit dem Handrührgerät den Teig schön glatt rührt.

Cupcakes "Surprise"

Überraschung: In jedem Muffins steckt ein Bonbon!

Nun 2/3 des Teigs in 12 Muffinförmchen füllen und danach in jedes Förmchen einen Balls-Bonbon hineindrücken. Den restlichen Teig auf die Förmchen verteilen.

Die Muffins werden 20 Minuten bei 160 Grad Celsius Umluft gebacken. Anschließend gut abkühlen lassen. Nicht wundern: Die Bonbons schmelzen erst etwas, werden aber nach dem Backen wieder fest.

ueberraschungs-cupcakes rosa bonbon

Es wird ein Mädchen: Brownie-Muffin mit rosa Bonbons!

Serviert werden die Muffins mit farbiger Sprühsahne in Blau oder Rosa – einfach aufsprühen und fertig sind die Cupcakes für die Babyparty!

Geht doch ganz easy, oder? Ein weiteres Plus: Du kannst die Muffins gut stapeln und transportieren, die Sahne kann wie gesagt vor Ort aufgesprüht werden.

Bei einer Gender-Reveal-Party darf auch jeder Gast selber sprühen und somit seinen Tipp fürs Geschlecht abgeben, bevor er reinbeißt😉.

Lasst es euch schmecken und feiert schön!

cupcakes babyparty blau pink

Hellblau & Pink – Cupcakes für die Babyparty.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken