Essen und Trinken, Feste

Brownie-Muffins mit Überraschung in Rosa und Blau – für die Babyparty

Ihr plant gerade eine Babyshower für die beste Freundin? Oder wollt eurer Familie bei einer Gender-Reveal-Party das Geschlecht eures Babys verraten? Ich habe mir sagen lassen, letzteres ist der kommende Trend aus den USA. Im 5. Schwangerschaftsmonat wird deutlich, ob es ein Junge oder Mädchen wird und die ganze Familie darf dann zum Raten kommen – am Ende wird das Ergebnis verraten, zum Beispiel mit diesen Muffins. Währenddessen etabliert sich hierzulande gerade mal die Babyshower. Wie auch immer, meine neue Cupcake-Kreation ist für jede Babyparty der Hit!

Cupcakes für die Babyshower
Rosa oder Blau? Mädchen oder Junge? Der 1. Bissen zeigt es!

Und man kann sie auch prima zur Taufe oder zum 1. Geburtstag anbieten, da die Brownie-Muffins denkbar einfach und schnell gemacht sind! Im Inneren der Muffins wartet eine kleine Überraschung auf die Mutigen unter euch: ein süß-saurer Bonbon in Rosa oder Hellblau.

Zutaten und Zubereitung Babyparty-Muffins:

für 12 Muffins

  • 300 g geschmolzene Butter
  • 1 Tasse Kakao
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 4 Eier
  • 12 „Balls“ oder ähnliche süß-saure Bonbons in Rosa und Blau, je nach Babygeschlecht oder Belieben

außerdem:

  • Sprühsahne in Rosa oder Blau (gibt’s mitunter im Rewe) oder selbstaufgeschlagene Sahne mit Lebensmittelfarbe

Die geschmolzene Butter in eine Schüssel gießen und alle restlichen Zutaten nacheinander dazugeben, während man mit dem Handrührgerät den Teig schön glatt rührt.

Cupcakes "Surprise"
Überraschung: In jedem Muffins steckt ein Bonbon!

Nun 2/3 des Teigs in 12 Muffinförmchen füllen und danach in jedes Förmchen einen Balls-Bonbon hineindrücken. Den restlichen Teig auf die Förmchen verteilen.

Die Muffins werden 20 Minuten bei 160 Grad Celsius Umluft gebacken. Anschließend gut abkühlen lassen. Nicht wundern: Die Bonbons schmelzen erst etwas, werden aber nach dem Backen wieder fest.

ueberraschungs-cupcakes rosa bonbon
Es wird ein Mädchen: Brownie-Muffin mit rosa Bonbons!

Serviert werden die Muffins mit farbiger Sprühsahne in Blau oder Rosa – einfach aufsprühen und fertig sind die Cupcakes für die Babyparty!

Geht doch ganz easy, oder? Ein weiteres Plus: Du kannst die Muffins gut stapeln und transportieren, die Sahne kann wie gesagt vor Ort aufgesprüht werden.

Bei einer Gender-Reveal-Party darf auch jeder Gast selber sprühen und somit seinen Tipp fürs Geschlecht abgeben, bevor er reinbeißt ;-).

Lasst es euch schmecken und feiert schön!

cupcakes babyparty blau pink
Hellblau & Pink – Cupcakes für die Babyparty.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements
Essen und Trinken, Feste

Flamingo-Party: Miami-Feeling in Pink & Weiß

Wenn sechs Mädels aus den 80ern einmal im Jahr zusammen kommen, wird es PINK! Und vor allem schwelgen wir in Erinnerungen an Zeiten, als es die ersten Flamingo-Getränkehalter für die Badewanne gab (meine Mutter hat das aufblasbare Teil 30 Jahre aufgehoben…!). Da kommt eine Flamingo-Party im Miami-Style gerade richtig! Also: Werft euch in Weiß und Pink!

Flamingo-Party!
Wir Mädels lassen es krachen: Auf die Flamingo-Party!

Bevor es losgeht, wird für jeden Gast ein (neuer) Flamingo-Halter aufgeblasen und mit einer rosafarbenen Limonade bestückt. Dazu noch ein passender Strohhalm – natürlich aus Kunststoff wie in den 80ern üblich ;-).

Für die Kaffeetafel habe ich zuerst eine Flamingo-Torte aus einem Vanillekuchenteig gebacken.  So gelingt die Fondanttorte:

Flamingo-Party: Torte
Noch jemand ein Stück Fondant-Torte mit Flamingo?

Anschließend habe ich meine selbst gebackenen Pink-Velvet-Cupcakes von gestern verziert – mit flauschigem Zuckerwatte-Federnkleid und Zuckerstreuseln in Pink! Achtung: Die Zuckerwatte hält nicht lange an der Luft und wird beim Formen schnell zu einem weniger luftigen Klumpen, daher sollte man sie erst kurz vorm Servieren verarbeiten.

flamingo-cupcakes-cottoncandy
Pink-Velvet-Cupcakes mit Zuckerwatte: Fertig ist der Flamingo!

Die Donuts auf dem Flamingo Sweet Table sind nicht selbst gebacken, auch wenn die liebe Sara neulich ein tolles Rezept gezeigt hat. Ich habe beim Bäcker um die Ecke pink überzogene, leckere Donuts gefunden, die mit weißen Sprenckeln bedeckt sind. So sieht es gleich nach einem Flamingo-Federkleid aus, oder? Das kostenlose Printable für die Köpfe habe ich hier gefunden, die auf Pappe ausgedruckten Flamingoköpfe werden an Zahnstochern festgetapet und schon sind die Vögel fertig ;-).

Flamingo-Donuts
Donuts wie Flamingo-Schwimmringe!

Danach habe ich noch weiße Marshmallows am unteren Rand in Wasser getaucht und anschließend in rosa Zuckerstreuseln gewälzt. Das Ganze wird stilecht mit Flamingo-Pickern aufgespießt.

flamingos-melone
Gesunder Partysnack: Melone.

Kurz vorm Anstoßen mit den Mädels wird noch eine längliche, rote Wassermelone in Scheiben geschnitten und mit dem Keksausstecher sticht man Flamingos aus. Die Melonenflamingos sorgen für ein bisschen Frische zwischen den ganzen süßen Dingen ;-).

flamingo-party-panorama

Mein Lieblingsmann hat extra Gummi-Flamingos aus dem Testverkauf eines Bonner Fruchtgummiherstellers mitgebracht und so ist der Tisch im Nu mit den kleinen Süßigkeiten geschmückt. Wer möchte kann auch Popcorn machen und noch lauwarm in pinkfarbenem Zucker wälzen.

Los geht’s mit der Flamingo-Party: „Welcome to Miami!

 

P.S.: Als ich Jahre später selbst in Florida war, habe ich gar keine echten Flamingos gesehen. Nur Krokodile…

P.P.S.: Warum versteckt sich die Sonne eigentlich genau in dem Moment, wenn ich Fotos machen möchte..?

P.P.S.: Es gibt noch mehr Flamingo-Muffins – mit Melonen-Limonade-Geschmack.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Dessert for Valentin: Strawberry-Tiramisu with champagne
Essen und Trinken, Feste, France

Rosa-rotes Valentinstag-Dessert: Tiramisu mit Biscuits Roses de Reims und Erdbeeren

In nur zwei Wochen kommt der heilige Valentin wieder zu den Liebenden unter uns! Ganz egal, ob ihr noch auf Amors Pfeil wartet, verheiratet oder frisch verliebt seid: Dieses Tiramisu schmeckt immer gut!

Am 14. Februar gibt es zur Feier des Tages noch einen Rosé-Champagner zu dem köstlichen Dessert!

Valentinstag-Dessert: Rosa Erdbeer-Tiramisu
Zum Valentinstag wird es Rosa-Rot: Tiramisu mit rosa Löffelbiscuit und roten Erdbeeren – dazu gibt’s Rosé-Champagner!

Denn: Die berühmten Biscuits Roses aus Reims in der Champagne werden traditionell zum Champagner genossen.

Zutaten für 2 Dessert-Schalen Tiramisu:

Für den Erdbeer-Sirup:

  • 300 g Erdbeeren (TK)
  • 2 EL Zucker
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • nach Bedarf: ein Schuss Rosenlikör oder Champagner

Für das Tiramisu:

  • 1 Packung/110 g Mini-Biscuits Roses de Reims (von Fossier)
  • 150 ml Sahne
  • 1 Beutel Sahnesteif
  • 45 g Puderzucker
  • 190 g Mascarpone
  • 1 Messerspitze. Vanillepulver
  • 250 g frische Erdbeeren

Zubereitung des Erdbeer-Tiramisus:

Für den Sirup die Erdbeeren antauen lassen und je nach Größe ggf. halbieren. Zusammen mit dem Zucker, Zitronensaft und Champagner in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und 5 Minuten lang köcheln lassen bis die Erdbeeren zu einem möglichst glatten Sirup eingekocht sind. (Wer den Geschmack mag, kann gern einen Schuss Rosenlikör dazugeben, ich bleibe lieber bei Champagner.) Den Sirup nach dem Kochen durch ein feines Sieb in eine Schale streichen.

Tiramisu mit Biscuits Roses de Reims
Zuerst werden die Mini-Biscuits mit Erdbeersirup getränkt.

Nun zwei Dessert-Schalen mit den kleinen Löffelbiskuits auslegen und mit Sirup beträufeln. Man kann die Biskuits auch aktiv in den Sirup tunken und dann in eine flache Schale mit der Sirupseite nach unten platzieren. Einen Moment ziehen lassen.

Für die Creme wird die kalte Sahne mit Puderzucker und Sahnesteif schön steif geschlagen (mit dem Handrührer) –  anschließend die Mascarpone und Vanille nach und nach hinzugegeben und das Ganze weiter zu einer glatten Masse schlagen.

Die fertige Creme am besten noch ein halbes Stündchen in den Kühlschrank stellen, damit sie schön fest wird. Währenddessen die frischen Erdbeeren in Scheiben schneiden, dabei sechs ganze Beeren für die Dekoration übrig lassen.

Erdbeer-Tiramisu zweiter Schritt
Im zweiten Schritt werden die Mascarpone-Creme und frische Erdbeeren auf die Löffelbiskuits geschichtet.

Die gekühlte Creme nun auf die Biscuits Roses verteilen und mit Erdbeerscheiben garnieren, anschließend eine zweite Schicht Creme darauf verteilen und mit 3 ganzen Erdbeeren auf jeder Schale verzieren.

Zum Champagner gibt es traditionell Biscuits Roses de Reims - und Erdbeeren!
Tchin Tchin: Zum Champagner gibt es traditionell Biscuits Roses de Reims – und Erdbeeren!

Voilà – fertig ist das simple und gleichzeitig sehr edle Dessert für den Liebling oder die beste Freundin!

P.S.: Noch mehr herzige Rezepte in Rot findet ihr hier.

P.P.S.: Dieses Dessert eignet sich auch super als kleine Überraschung zum Muttertag – zusammen mit einer Flasche Champagner freut sich Mama bestimmt.

 

Design und Lifestyle, Essen und Trinken, Wohnen

Frohe Ostern!

Ich wünsche euch Joyeuses Pâques! Lasst es euch Ostern gut gehen und vielleicht findet ihr das ein oder andere dicke Ei..!

frohe ostern
Frohe Ostern!

Bei mir ist dieses Jahr alles in Rosé-Tönen gehalten. Ja – auch der Osterhase ist im Pastell-Trend-Fieber. Und hat den Oster-Teller passend angemalt ;-).

Welche Farbe hat denn eure Oster-Deko dieses Mal?