Essen und Trinken, Feste

Brownie-Muffins mit Überraschung in Rosa und Blau – für die Babyparty

Ihr plant gerade eine Babyshower für die beste Freundin? Oder wollt eurer Familie bei einer Gender-Reveal-Party das Geschlecht eures Babys verraten? Ich habe mir sagen lassen, letzteres ist der kommende Trend aus den USA. Im 5. Schwangerschaftsmonat wird deutlich, ob es ein Junge oder Mädchen wird und die ganze Familie darf dann zum Raten kommen – am Ende wird das Ergebnis verraten, zum Beispiel mit diesen Muffins. Währenddessen etabliert sich hierzulande gerade mal die Babyshower. Wie auch immer, meine neue Cupcake-Kreation ist für jede Babyparty der Hit!

Cupcakes für die Babyshower
Rosa oder Blau? Mädchen oder Junge? Der 1. Bissen zeigt es!

Und man kann sie auch prima zur Taufe oder zum 1. Geburtstag anbieten, da die Brownie-Muffins denkbar einfach und schnell gemacht sind! Im Inneren der Muffins wartet eine kleine Überraschung auf die Mutigen unter euch: ein süß-saurer Bonbon in Rosa oder Hellblau.

Zutaten und Zubereitung Babyparty-Muffins:

für 12 Muffins

  • 300 g geschmolzene Butter
  • 1 Tasse Kakao
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 4 Eier
  • 12 „Balls“ oder ähnliche süß-saure Bonbons in Rosa und Blau, je nach Babygeschlecht oder Belieben

außerdem:

  • Sprühsahne in Rosa oder Blau (gibt’s mitunter im Rewe) oder selbstaufgeschlagene Sahne mit Lebensmittelfarbe

Die geschmolzene Butter in eine Schüssel gießen und alle restlichen Zutaten nacheinander dazugeben, während man mit dem Handrührgerät den Teig schön glatt rührt.

Cupcakes "Surprise"
Überraschung: In jedem Muffins steckt ein Bonbon!

Nun 2/3 des Teigs in 12 Muffinförmchen füllen und danach in jedes Förmchen einen Balls-Bonbon hineindrücken. Den restlichen Teig auf die Förmchen verteilen.

Die Muffins werden 20 Minuten bei 160 Grad Celsius Umluft gebacken. Anschließend gut abkühlen lassen. Nicht wundern: Die Bonbons schmelzen erst etwas, werden aber nach dem Backen wieder fest.

ueberraschungs-cupcakes rosa bonbon
Es wird ein Mädchen: Brownie-Muffin mit rosa Bonbons!

Serviert werden die Muffins mit farbiger Sprühsahne in Blau oder Rosa – einfach aufsprühen und fertig sind die Cupcakes für die Babyparty!

Geht doch ganz easy, oder? Ein weiteres Plus: Du kannst die Muffins gut stapeln und transportieren, die Sahne kann wie gesagt vor Ort aufgesprüht werden.

Bei einer Gender-Reveal-Party darf auch jeder Gast selber sprühen und somit seinen Tipp fürs Geschlecht abgeben, bevor er reinbeißt ;-).

Lasst es euch schmecken und feiert schön!

cupcakes babyparty blau pink
Hellblau & Pink – Cupcakes für die Babyparty.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements
Essen und Trinken, Feste

Hexen-Cupcakes zu Halloween

Draußen ist es zwar noch recht sonnig, aber gestern habe ich zur dunklen Abendstunde schon mal im Hexenkessel saftig-süße grünblubbernde Brownie-Cupcakes angerührt. Dafür habe ich nach Omas Brownie-Originalrezeptur Muffins mit Maismehl statt Weizenmehl und einer neuen, ungewöhnlichen Zutat gebacken. Na, wer traut sich ans Rezept?

 

Cupcakes in Schwarz und Kupfer
Da kocht der Hexenkessel: Brownie-Cupcakes mit viel Schokolade und Kupferzucker!

 

Zutaten für 15 glutenfreie Brownie-Cupcakes mit Schokoladen-Frosting:

Für den Brownie-Teig:

  • 300 g geschmolzene Butter
  • 1 Tasse Kakaopulver
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Tasse (Mais-)Mehl
  • 1 TL Vanillepulver
  • 4 Eier bzw. 3 Eier, wenn noch Rote Bete in den Teig kommt
  • ggf. 100 g gekochte Rote Bete

Für das Frosting:

  • 165 g Butter
  • 165 g Puderzucker
  • 3-4 EL echtes Kakaopulver
  • kupferfarbener Zucker
  • Salzstangen
  • bunte Fruchtschnüre/-schnecken, z. B. von Haribo
  • ggf. Halloween-Kekse
witch cupcakes
Verhext-gute Cupcakes!

Zubereitung der Hexen-Cupcakes:

Für den Teig alle Zutaten gut mit den Knethaken vermengen. Ggf. die Rote Bete pürieren und untermischen. Den fertigen Teig auf die Muffinförmchen verteilen und bei 160 Grad Celsius (Umluft) 20 Minuten lang backen. So bleiben die Brownie-Cupcakes innen noch schön saftig. Die Muffins gut auskühlen lassen.

Für das Frosting die weiche Butter mit dem Zucker mit den Quirlen des Rührgeräts vermischen bis die Masse fast weiß ist. Den Kakao zugeben und nochmals aufschlagen bis das Frosting gleichmäßig dunkelbraun ist.

Inspiriert von einigen Fotos von Hexen-Cupcakes habe ich mich für Hexenkessel- und Hexenhut-Cupcakes entschieden. Dafür das Frostig mit einem Spatel auf den Muffins verteilen und den Rand mit dem Zucker bestreuen. Kleine Stücke Fruchtschnüre in der Mitte platzieren und als Kochlöffel eine halbe Salzstange pro Cupcake in die Mitte stecken. Oder Hexenkekse mittig in das Frosting setzen. Beim Topping könnt ihr eurer Kreativität so richtig freien Besen – ähh Lauf – lassen.

 

Die Cupcakes waren übrigens der Überflieger bei der vorgezogenen Halloween-Party am Wochenende – ich bin jetzt gewappnet für „Trick or treat?“ am 31. Oktober! Und was gibt’s bei euch Süßes?