Essen und Trinken

Glutenfreier Maronen-Kürbis-Eintopf mit Kräuterseitlingen

Die Herbstsonne hat in den letzten Tagen noch mal alles gegeben, das Laub zum Leuchten gebracht und Lust auf erdig-wärmende Gerichte in Herbstfarben gemacht. Mit dem Kürbis von Halloween, frischen Kräuterseitlingen und importierten Maronen im Kühlschrank war klar: es wird ein Fest :-)! Dazu als kleine Sättigungsgrundlage (nicht, dass Kürbis und Maronen schon sättigen würden – nee…) noch glutenfreie Maisnudeln, die das Herbstgericht komplettieren.

Kürbis-Maronen-Maisnudel-Eintopf mit Kräuterseitlingen
Herbstgericht in den Farben der Herbstsonne: Kürbis-Maronen-Maisnudel-Eintopf mit Kräuterseitlingen.

Zutaten für Maronen-Kürbis-Eintopf mit Kräuterseitlingen:

(4 Portionen)

  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 800 g)
  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 2 El braunen Zucker
  • 200 g Maronen
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 200 ml frisch gepressten Orangensaft
  • 2 El Olivenöl
  • 300 g Maisnudeln (glutenfrei)
  • einige Stiele Thymian (vom Balkon)
Zutaten für den Eintopf
Herbstliche Zutaten für den Eintopf.

Zubereitung Maronen-Kürbis-Eintopf:

Als erstes die Maronen mit einem scharfen Messer einschlitzen (am besten parallel zur hellen Stelle) und für ca. 20 Minuten bei 175 Grad Celsius in den Ofen schieben. Die Maronen platzen am Schlitz auf. Mehr dazu hier.

Heiße Maronen aus dem Backofen.
Heiße Maronen aus dem Backofen – so liebe ich Esskastanien!

Währenddessen den Kürbis halbieren, mit einem Löffel das weiche Innere und die Kerne herauskratzen. Nun den Kürbis schälen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend die Zwiebeln in kleine Ringe schneiden, die Kräuterseitlinge putzen und vierteln.

Den Zucker in einem breiten (!) Topf karamellisieren lassen (am besten dabei stehen und schön rühren, damit nichts anbrennt). Maronen, Kürbis und Zwiebeln unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit Orangensaft und 100 ml Wasser ablöschen und mit Deckel auf mittlerer Stufe 15 Minuten garen.

Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Kräuterseitlinge darin bei mittlerer Hitze gut 4 Minuten braten. Die Pilze wenden, wenn eine Seite goldbraun ist. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Kürbis-Maronen-Zwiebel-Mischung im Topf
Thymian gibt dem Eintopf den letzten Pfiff!

Zeitgleich die Nudeln in kochendem Salzwasser circa 10 Minuten al dente garen, abgießen und dabei 150 ml Nudelwasser auffangen. Inzwischen die Thymianblättchen abzupfen und zum Kürbisgemüse in den Topf geben. Die Nudeln und das Nudelwasser zum Kürbisgemüse geben, verrühren und noch einmal etwa 4 Minuten bei starker Hitze einkochen lassen. Zum Schluss mit Pfeffer abschmecken. Auf Tellern anrichten, mit den Kräuterseitlingen garnieren und genießen :-).

Kleine Warnung: Sogar der Schatz meinte hinterher: “Ich bin so satt – die Nudeln hätten wir auch weglassen können.”

Kürbis-Maronen-Maisnudel-Eintopf mit Kräuterseitlingen
Lasst euch den Kürbis-Maronen-Maisnudel-Eintopf mit Kräuterseitlingen schmecken!

Übrigens: Wer zu viele Maronen gebacken hat, kann die restlichen Maronen in eine besonders leckere Crème für Desserts verwandeln.

Advertisements

2 thoughts on “Glutenfreier Maronen-Kürbis-Eintopf mit Kräuterseitlingen”

Einen Kommentar verfassen

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s