Essen und Trinken

Winterliche Cake-Pops “Frozen”

Leise rieselt der Schnee… auf die Cake-Pops-Bälle. Bei einem echten Wintermärchen dürfen diese Eisprinzessin-Cake-Pops nicht fehlen.

Cake Pops mit Perlen und blauem Zucker
Cake-Pops für Eisprinzessinnen

Zutaten für 27 Winter-Cake-Pops:

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Messerspitze gemahlene Bourbon-Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • weiße Candy Melts
  • Rapsöl zum Verdünnen und Einfetten
  • (gefärbter) Zucker zum Dekorieren
  • Zuckerperlen
  • Cake-Pops-Stiele

Butter, Zucker, Vanille und Salz mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Nacheinander die Eier hinzufügen und verrühren, anschließend das Mehl zugeben. Den Teig am besten in einen Spritzbeutel füllen und so in die gefetteten Cake-Pops-Mulden des Cake-Pops-Maker spritzen.

Die Cake Pops je nach Gerät ca. 6 Minuten backen.

Nun die Candy Melts in der Mikrowelle nach Packungshinweis schmelzen. Zu den geschmolzenen Candy Melts muss man immer noch einige Löffel geschmackloses Öl dazu geben, z. B. Rapsöl. Sonst wird die Masse nicht flüssig genug, um die Pops zu ummanteln. Ich habe es natürlich zuerst ohne Öl probiert, das klappt nicht!

Dann die Cake-Pops-Stiele kurz in die Melts tauchen und in die Cake Pops stecken. Die Cake Pops in mit Zucker gefüllten Gläsern oder in einem Cake-Pops-Ständer gut aushärten lassen.

Jetzt geht’s endlich ran ans Verzieren: Die Cake Pops schräg in die Schale mit der Glasur tauchen und dabei drehen. Gut abtropfen lassen und nun wie wild mit blauem Zucker bestreuen oder mit Perlen besetzen!

Da können die kleinen Eisprinzessinnen zur Frozen-Party vorbei kommen. Oder die Damen zur winterlichen Tea-Party – das Knusperstübchen lädt gerade dazu ein!

Winterliche Tea-Party

 

P.S.: Wer noch nicht genug Süßes für den Winterkaffeeklatsch hat, macht auch noch die superleckeren Schneebällchen-Sterne. Da kann der meteorologische Winter am Montag beginnen!

Advertisements

8 thoughts on “Winterliche Cake-Pops “Frozen””

  1. Ich hatte mit Cake Pops bis jetzt keinen Erfolg. Teig + Glasur waren immer zu schwer, sodass die Cake Pops sich nicht auf den Stielen hielten. 😦

    Like

    1. Hallo Rea, ich hatte auch nicht gleich beim ersten Mal Erfolg. Zum einen hilft der Cake-Pops-Maker natürlich beim Backen ;-). Und dann ist es mir auch nur mit der richtigen (nicht zu festen) Konsistenz der Candy Melts gelungen, dass die Pops auf den Stielen geblieben sind. Für den Anfang kann man ja die Pops auch einfach auf den Kopf stellen und mit einer Schleife am Stiel sehen sie auch noch süß aus. (Und können eben nicht abfallen…) Liebe Grüße!

      Like

  2. Ach was sind das für niedliche Cakepops. Ich habe ja erst einmal für eine Hochzeit diese süßen Teilchen gemacht aber bei Deinem Rezept muss ich sie wohl bald mal wieder machen. 🙂 VIelen Dank für Deinen Beitrag zur Knusperstunde. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    Like

    1. Liebe Sarah,

      vielen Dank für das Kompliment! Die Cake Pops wären in der Tat auch etwas für eine Winter-Hochzeit ;-).

      Liebe Grüße!

      Like

  3. Wooow da hast du dir ja mega viel Mühe gemacht und das Ergebnis sieht einfach fantastisch aus! 🙂 Ich habe mich bisher noch gar nicht an Cake Pops getraut, habe immer Angst, dass etwas schief geht… 😉
    Alles Liebe ❤

    Liked by 1 person

    1. Vielen Dank, EinhornLiebä! Die ersten ein, zwei Mal sehen die Cake Pops vielleicht noch nicht soo toll aus, aber schmecken tun sie immer. Trau dich einfach ;-).
      Liebe Grüße!

      Like

Einen Kommentar verfassen

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s