Essen und Trinken, Handmade/DIY

Ein Grill zum Essen

Euer Balkon lockt, doch richtige Grills sind dort leider verboten?
Ihr seid Vegetarier oder Veganer?

In jedem Fall kommt hier EUER Grill des Sommers!

Wer keine Lust auf Soja-Würstchen hat und lieber was Saftiges im wahrsten Sinne des Wortes vom Grill haben möchte, für den habe ich heute den Melonen-Grill gebaut!

Melonen-Grill
Grill-Zeit für Veganer und Obstliebhaber

Alles was man dafür braucht:

  • 1 große und runde Wassermelone
  • 3 Stangensellerie-Stangen
  • Brombeeren
  • Früchte der Saison: z. B. Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Kiwi (in meinem Fall die gelben), Mango, Trauben …
  • Zitrone
  • Holzspieße/Schaschlikspieße
  • Apfelentkerner
  • Melonenkugelausstecher/-former
  • (Garten-)Schere

Zuerst werden auf einer Seite der Melone drei Löcher für die Selleriestangen “gebohrt”, mit dem Apfelentkerner. Dann die Melone mit einem großen Messer teilen, der obere Teil sollte jedoch kleiner als der untere sein.

Nun geht es an die eigentliche Arbeit: aus dem größeren Melonenteil mithilfe des Kugelausstechers kleine Melonenbällchen formen. Das dauert mitunter eine halbe Stunde, kann man jedoch einfach in der Sonne auf dem Balkon erledigen und so den Sommer genießen.
Dann ggf. noch restliches Fruchtfleisch mit einem Messer aus der Melone kratzen.

Nun die Holzspieße oben in der ausgehöhlten Melone wie einen Grillrost durchschieben und anordnen. Vor der letzten “Schiene” kommen die Brombeeren oder alternativ Blaubeeren als “Kohle” in den Grill. Danach den letzten Holzspieß platzieren und die Enden der Spieße abschneiden, am besten mit der Gartenschere.
Zum Schluss werden die drei Selleriestangen in den Grill gesteckt.

Weiter geht es mit dem Grillgut: Obst der Wahl dafür in mundgerechte Stücke schneiden und auf Holzspieße stecken. Vor allem auch die Melonenkugeln dafür verwenden. Zum Schluss einen Spritzer Zitrone darüber geben, damit das Obst nicht so schnell braun wird.
Dann die Spieße auf den Grill legen und schon welche als “Nachschub” auf einem Teller drapieren.

Wer mag, kann auch noch den oberen Melonenteil aushölen und mit einem Henkel aus Salatgurke versehen. Dann ist es ein kompletter Kugelgrill ;-).

Wie der Grill gemacht wird, seht ihr hier noch mal in Bildern: http://www.sheknows.com/food-and-recipes/articles/1004269/watermelon-grill-with-fruit-kabobs

Viel Spaß beim Nachbauen!

Advertisements

Einen Kommentar verfassen

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s